Frohe Weihnachten


Der Stern hat eine besondere Aufgabe an Weihnachten - er bringt die frohe Botschaft in die Welt! 

 

Das Spielburg-Team wünscht Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2017!

 

Bitte beachten:

Am Freitag, den 23.12.16 haben wir nur bis 13.00 Uhr geöffnet und sind ab Montag, den 09.01.17 wieder für Sie und Ihre Kinder da.

 

 

Weihnachten im Schuhkarton 2016

Auch in diesem Jahr haben die Kinder und Familien der Spielburg wieder fleißig Päckchen für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" gepackt, um bedürftigen Kindern an Weihnachten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Es kamen insgesamt 21 Pakete und 74 € zusammen.

Vielen herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben. 

  

 

 

 

Laternenfest 2016


Am Montag, den 14. November feierten wir unser Laternenfest. 

Am Feuer konnten Kinder und Eltern die Geschichte von Lumina verfolgen und gemeinsam Laternenlieder singen. Anschließend leuchteten uns viele Lichter und Laternen den Weg durch die Straßen. Zurück an der Spielburg, gab es dann Punsch und Glühwein, sowie Martinssemmeln zum Teilen. Der Elternbeirat organisierte dieses Jahr zusätzlich ein kleines Buffet.  

 

 

Oh wie schön ist Panama

 

Die Schaubühne Augsburg gastierte mit ihrem Stück „Oh, wie schön ist Panama“ in der Evang. Kindertagesstätte Spielburg in Kissing. Dabei wurde allen klar: wenn man Freunde hat, braucht man sich vor nichts zu fürchten. Der kleine Bär und der Tiger sind dicke Freunde und sie sind zusammen wunderbar stark. Sie haben den Mut, den Schritt in die große weite Welt zu wagen, um am Ende wieder bei sich selbst anzukommen.

Die beiden Schauspieler verwandelten sich mit viel Liebe zum Detail in die verschiedensten Tiere und zogen Kleine und auch Große in Ihren Bann. So durften die Kinder das Kindergartenjahr mit einem tollen Erlebnis abschließen.

 

Haifischgruppe spendet an Kinderkrebsstation

Beim Basteln entstand in der Haifischgruppe die Idee, die selbstgemachten Werke zu verkaufen und das Geld für einen guten Zweck zu spenden. Deswegen organisierten einige Kinder an zwei Tagen in den Osterferien einen Verkauf an Eltern, Kinder und Personal. Sie boten unter anderem Armbänder, Karten, Kissen und Gehäkeltes an. Dabei kam ein Betrag von 125€ zusammen, welchen die Kinder an das Schwäbische Kinderkrebszentrum in Augsburg spenden wollten.

Aufgrund der Infektionsgefahr durften am 13.05.2016 nur zwei Kinder der Gruppe mit zur Spendenübergabe ins Klinikum. Hannah und Aileen lernten an diesem Tag die beiden Kinder Jacob und Lucas kennen und überreichten das Geld an Stationsleiter Christoph Breu, der von diesem Geld Spiel- und Bastelmaterial für die kranken Kinder kaufen möchte. 

Für die Gruppe war diese Aktion eine wertvolle Erfahrung. Sie hatten viel Spaß beim Basteln und Verkaufen und konnten noch dazu den kranken Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

 

 

Ausflug zur Universität

Am 04. April unternahmen die Vorschulkinder einen Ausflug zur Uni Augsburg. Im Institut für Physik führte Dr. Hammerl viele spannende kindgerechte Experimente zu den Themen Luft und Magnetismus durch und zeigte den Kindern sogar ein richtiges Labor.

Unter anderem konnten die Kinder zusehen, wie ein Schaumkuss in einem Glasbehälter immer größer wird, sobald die Luft aus diesem Behälter entfernt wird.

Die Kinder lernten was passiert, wenn Luft erwärmt wird und auch wie sie aussieht, wenn sie auf  -200 °C abgekühlt wird – sie wird nämlich flüssig. Die Kinder suchten jedoch vergeblich nach einer Pfütze auf dem Boden, denn die flüssige Luft ist, als sie auf dem Boden auftraf, längst wieder warm und gasförmig geworden.  

Weiterlesen: Ausflug zur Universität

U3-Weiterbildung

Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass ich an der einjährigen Weiterbildung zur „Fachpädagogin für Kinder unter 3“ teilnehmen darf.

Inzwischen – kaum einmal umgedreht – ist das Jahr schon wieder vorbei und ich durfte viele tolle Erfahrungen machen und neue Ideen mit frischer Motivation mit in die Arbeit bringen. Die Inhalte der Fortbildung waren vielfältig. Wie in unserer alltäglichen Arbeit behandelten wir als erstes die Eingewöhnung. Wir erfuhren alles über verschiedene Eingewöhnungsmodelle und die Bedeutung dieser wichtigen Zeit. Denn eine gelungene Eingewöhnung ist die Basis einer erfolgreichen Krippenpädagogik und grundlegend dafür, ob die Kinder sich in der Gruppe wohl fühlen. Wir befassten uns mit konkreter Praxis (Spielideen, die achtsame Pflege der Kinder und nicht zuletzt auch der Elternarbeit), sowie mit interessanter Theorie (der Gehirnentwicklung von Kleinkindern und verschiedenen Beobachtungsmodellen). Als sehr hilfreich habe ich auch die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Kollegen und Kolleginnen empfunden. So kann man mal anderswo „die Nase reinstecken“ und das ein oder andere mitnehmen.

Weiterlesen: U3-Weiterbildung