Der Elternbeirat

Was macht der Elternbeirat und wem dient er?

Der Elternbeirat der Evang. Kindertagesstätte Spielburg wird zu Beginn eines neuen Betriebsjahres, im Rahmen eines Elternabends, von den Personensorgeberechtigten gewählt. In der Regel werden fünf Elternbeiräte und fünf Stellvertreter beauftragt.

Die gewählten Mitglieder sind Bindeglied zwischen den Eltern, der Leitung, den Mitarbeitern und dem Trägervertreter der Einrichtung.

Hier stellt der Elternbeirat die Aktivitäten vor, die in Zusammenarbeit mit dem Spielburgteam oder eigenverantwortlich durchgeführt werden.

  1. Elterncafé (Elternbeirat) Das Elterncafé findet alle 6-8 Wochen im Speisesaal der Spielburg statt und stellt ein Angebot von Eltern für Eltern dar. In der Zeit von ca. 8:30 bis 11:00 Uhr sind nicht nur Mütter und Väter Willkommen, sondern z.B. auch Großeltern, die Kinder in die Einrichtung begleiten. Geschwisterkinder können selbstverständlich gerne mitgebracht werden..

    Das Elterncafé bietet die Gelegenheit, Eltern sowohl aus der eigenen als auch aus anderen Gruppen kennenzulernen und sich nicht nur „im Vorbeifliegen“, sondern einmal in Ruhe unterhalten zu können. Da immer Mitglieder des Elternbeirats anwesend sind, stellt das Elterncafé auch eine optimale Möglichkeit dar, sich über aktuelle Themen und Planungen zu informieren bzw. um Lob, Kritik oder Anregungen anzubringen. Bei einer Tasse Tee oder Kaffee und leckerem Kuchen fühlt man sich auch als Erwachsener gut aufgehoben. Über eine kleine Spende zur Deckung der Unkosten freuen wir uns sehr.
  1. Gesundes Frühstück (Elternbeirat)
    Das „Gesunde Frühstück“ findet fünf Mal pro Kindergartenjahr statt. Hierfür wird von Mitgliedern des Elternbeirates sowie von freiwilligen Helfern für die Kinder in Kindergarten und Krippe ein Frühstück, bestehend aus belegten Broten (mit Käse, Schnittlauch, Kresse, Frischkäse, hartgekochten Eiern und Butter), rohen Gemüsestreifen, Käse-Trauben-Spießen und kleingeschnittenem Obst (saisonabhängig), zubereitet. Anschließend wird es in die einzelnen Gruppen gebracht und dort von den Kindern mit großem Genuss verspeist. Anmerkung die Käfergruppe betreffend: Die Mengen sind entsprechend weniger kalkuliert und „Kleinkind-gerecht“ zubereitet.

    Für die Zubereitung benötigen wir pro Gruppe ca. 2-3 freiwillige Helfer, die mit uns schnipseln, belegen und schmieren. Wir treffen uns hierfür ab 8:00 Uhr im Speisesaal. Wenn wir fertig sind und das Essen in den Gruppen verteilt ist, setzen sich diejenigen, die noch Lust und Zeit haben in den Speisesaal und trinken gemeinsam eine Tasse Kaffee.

    Um die Kosten für die benötigten Lebensmittel zu decken wurde beschlossen am Anfang eines Kindergartenjahres einen Gesamtbetrag von 7,00 Euro pro Kind („Mäuse“, „Igel“ und „Schmetterlinge“) sowie für die „Käfer“-Kinder einen Betrag von 3,50 Euro durch das Spielburgteam einzusammeln.

    Die Termine für das „Gesunde Frühstück“ werden in der 1ten Elternbeiratssitzung des neuen Kindergartenjahres festgelegt und Ihnen dann per Aushang bekanntgegeben.
  1. Frühlingsfest (Spielburgteam und Elternbeirat)
    Das Frühlingsfest findet jedes Jahr unter einem anderen Motto statt. Zu diesem Motto werden vom Team kleine Vorführungen mit den Kindern eingeübt und verschiedene Aktionen für die Kinder angeboten. Auch der Elternbeirat hat sich in den vergangenen Jahren bereit erklärt, in diesem Rahmen eine Aktion entsprechend vorzubereiten und für die Kinder durchzuführen.

    Was das leibliche Wohl anbelangt, so werden während des Festes Speisen und Getränke verkauft. Vom Kindergarten werden Getränke, Semmeln und Würstchen/Leberkäse besorgt, wohingegen das Salat- und Kuchenbuffet aus Spenden von Seiten der Eltern besteht.

    Für den Verkauf, den Auf- und Abbau, eventuelles Grillen und die Salat- und Kuchenspenden benötigen wir die Mithilfe der Eltern. Wenn Sie helfen möchten, können Sie sich in Listen eintragen, die rechtzeitig vor dem Fest ausgehängt werden.
  1. Der Martinsumzug (Spielburgteam und Elternbeirat)
    Der Martinsumzug findet möglichst zeitnah zum 11.11. (Martinstag) eines jeden Jahres statt. In seinem ersten Spielburgjahr bastelt jedes Kind eine stabile Laterne, die dann auch für die kommenden Laternenumzüge benutzt werden soll. Zum Martinsumzug trifft man sich gegen Abend vor der Spielburg. Dort werden gemeinsam Laternenlieder gesungen und der Laternenlauf begonnen. Im Anschluss an den Umzug werden an die Kinder Martinssemmeln verteilt, die sie mit ihren Eltern, Geschwistern bzw. anderen Kindern teilen sollen (so wie der Heilige Martin seinen Mantel mit dem armen Bettler geteilt hat). Außerdem gibt es für die Kinder kostenlosen Kinderpunsch und für die Eltern gibt es Glühwein zu kaufen.

    Für die Martinssemmeln werden freiwillige Bäcker/-innen benötigt, die hierfür selbstgebackene Semmeln spenden. Entsprechende Listen zum Eintragen werden vorher ausgehängt und Backrezepte werden bei Bedarf gerne zur Verfügung gestellt.

    Der Elternbeirat informiert im Vorfeld die Anwohner über den Termin und bittet darum, zusätzliche Lichter und Kerzen in den Fenstern, Gärten und am Straßenrand aufzustellen. 
  1. Der Weihnachtsbasar mit Plätzchenverkauf (Elternbeirat)
    Ob ein Weihnachtsbasar im jeweiligen Kindergartenjahr stattfindet, wird vom neu gewählten Elternbeirat in seiner ersten Sitzung diskutiert und beschlossen.

    Wenn JA, dann findet dieser im Anschluss an den letzten Familiengottesdienst vor Weihnachten in der Emmaus-Kirche statt. Hier wird von Eltern Gebasteltes und Gebackenes verkauft. Der gesamte Erlös kommt komplett den Spielburgkindern zugute!

    Um die Bastelarbeiten zu erstellen, finden entweder gemeinsame Bastel- bzw. Filzabende in der Spielburg statt, zu denen Sie herzlich Willkommen sind. Sie können auch gerne Bastelarbeiten in Eigenregie zuhause erstellen.

    Außer den Bastelarbeiten werden auch selbstgebackene Plätzchen benötigt. Hierfür bitten wir die Eltern um leckere „Plätzchen-Spenden“, die wir dann mischen und in Tüten ebenfalls zum Verkauf anbieten.

    All das, was vom Weihnachtsbasar in der Kirche nicht verkauft wurde, kann in der darauffolgenden Woche in der Spielburg noch erworben werden.
  1. Der Oster- bzw. Frühlingsbasar (Elternbeirat)
    Der Osterbasar findet im Anschluss an den letzten Familiengottesdienst vor Ostern bzw. im Anschluss an einen Familiengottesdienst im Mai in der Emmaus-Kirche statt. Planung, Organisation und Ablauf – siehe Weihnachtsbasar.